Gentlymad Studios
© Gentlymad Studios

Steckbrief-Serie Games: Gentlymad Studios

Matthias Guntrum ist Hobbyschreiner und Mitgründer der Gentlymad Studios in Wiesbaden. Während Holz bei ihm analog verarbeitet wird, bastelt er mit seinem Team digital an „Endzone – A World Apart“, einem postapokalyptischen Survival-Aufbaustrategiespiel. Dass diese Thematik leider weniger fiktional ist, zeigen aktuelle Klimakatastrophen. Das Serious Game zeigt besonders gut, wie Games und Verantwortung zusammengehören.

© Gentlymad Studios

Seit wann gibt es Euch?

Gentlymad wurde ursprünglich 2014 gegründet. 2017 haben wir dann als Gentlymad Studios in Wiesbaden neugegründet. Hierdurch sind wir der erste interne Entwickler unserer Mutterfirma Assemble Entertainment geworden.

Wo ist der Hauptsitz Eures Unternehmens?

Wiesbaden

Wie groß ist Euer Team?

Unser Team umfasst aktuell 12 Personen.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?

Zu Hause aufstehen (ist ja schließlich Corona und wir sind alle im Home Office), Kaffee machen, an den Rechner setzen und unserem gemeinsamen Discord Server joinen. An verschiedenen Meetings mit der Mutterfirma oder internen Teammeetings teilnehmen, Business Angelegenheiten klären, wenn dann noch Zeit ist, etwas testen und am nächsten Tag wieder von vorne starten.

Was macht die Games-Branche für Dich persönlich so spannend?

    Man lernt nie aus und es bleibt immer spannend. Jede Veröffentlichung ist eine neue Herausforderung. Spielentwicklung ist zudem eine multidisziplinäre Angelegenheit und es ist immer schön zu sehen, wie man als Team immer mehr zusammenwächst und unglaublich viel bewegen kann. Da ist es schwer, eine Alternative zu benennen, in der der tägliche Arbeitsablauf stets so bewegt und motivierend bleibt.

    © Gentlymad Studios

    Für welches Spiel/Projekt erhaltet ihr Fördermittel aus HESSEN serious GAME?

    Für unsere Spielerweiterung: „Endzone – A World Apart – Prosperity“.

    Was macht das Spiel aus?

    Endzone – A World Apart ist ein postapokalyptisches Survival-Aufbaustrategiespiel mit einer wichtigen Message. Es deutet an, was in Europa und der ganzen Welt passieren könnte, wenn wir dem Klimaschutz nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenken. In diesem Sinne ist das Spiel ein Gedankenexperiment, das offenbart wie die Langzeitfolgen aussehen können. So kann es im Spiel zu heftigen Dürreperioden kommen, die Landschaft vertrocknet plötzlich, Sandstürme fegen über das Land. Spieler müssen mit Weitblick Lösungen finden, damit ihre Siedlungen überleben. Trotz der vielen Gefahren und der desolaten Grundbedingungen möchten wir auch Aspekte der Hoffnung vermitteln und des menschlichen Erfindungsreichtums. Hierauf konzentrieren wir unsere Erweiterung „Prosperity“, wo es um den späteren Spielverlauf geht. Die Siedlung hat einige Strapazen überdauert, nun geht es darum, wieder etwas Wohlstand zurückkehren zu lassen.

      »Trotz der vielen Gefahren und der desolaten Grundbedingungen möchten wir auch Aspekte der Hoffnung vermitteln und des menschlichen Erfindungsreichtums.«

      Matthias Guntrum

      Wer sollte das Spiel unbedingt kennen, wer ist die Zielgruppe?

      Strategiespiel Fans jeglicher Couleur, die Lust auf etwas neues haben. Unser Spiel ist herausfordernd aber auch sehr belohnend, wenn zum Beispiel eine funktionierende Spielstrategie herausgearbeitet hwurde. Die dynamischen innovativen Simulationsaspekte schaffen dabei eine zusätzliche Herausforderung und auch mal einen „Wow, krass“-Moment.

      Zu welchem Thema würdest du gerne als nächstes ein Spiel entwickeln?

      Wir sind sehr mit dem nun eingeschlagenen Weg für Endzone zufrieden und würden dort auch perspektivisch gerne noch etwas verweilen, denn wir denken, dass sowohl in dem Genre der Survival Aufbaustrategie als auch in Endzone als Marke sehr viel innovatives Potential steckt.

      Welches Klischee über Games kannst du nicht mehr hören?

      Auch wenn Spiele mit Serious Games Kontext wichtig sind und viel bewegen können, sollte es ausreichen, dass ein Spiel einfach nur Spaß macht. Die in Deutschland immer wieder aufklingende Ballerspiel-Debatte, sowie die generelle Meinung, Computerspielen nachzusagen, sie wären nur Zeitverschwendung, ist eine bedauerlich vereinfachte Einstellung, die nicht mehr zeitgemäß ist und dem Medium überhaupt nicht gerecht wird.

      Bitte vervollständige diesen Satz: Games und Verantwortung passen gut zusammen, weil…

        ...sie ein Medium unserer Zeit sind, Menschen jeder Generation erreichen können und durch die aktive Anteilnahme mehr zum nachdenken anregen können, als es Film und Print alleine jemals möglich ist.

        Matthias Guntrum
        © Gentlymad Studios

        Matthias Guntrum

        Mitgründer und Project Lead der Gentlymad Studios

        Matthias Guntrum hat seinen Bachelor in Intermedia Design an der Hochschule Trier absolviert und arbeitet nun mit seinem Team der Gentlymad Studios an spannenden Games. Privat spielt er am liebsten Half-Life 2, weil er hierbei das Gefühl hat "mittendrin zu sein". Neben der Arbeit wird er Zuhause auch als Hobbyschreiner kreativ und baut kleinere Möbel.

        Gentlymad Studios Logo

        Gentlymad Studios

        Gentlymad Studios wurde ursprünglich 2014 als gentlymad gegründet und 2017 in Wiesbaden neugegründet. Sie sind der erste interne Entwickler der Mutterfirma Assemble Entertainment. Nun arbeitet das 12-köpfige Team erfolgreich an dem postapokalyptischen Survival-Aufbaustrategiespiel "Endzone – A World Apart".

        Veröffentlicht: 25.11.2021


        Ähnliche Beiträge

        Hand mit Smartphone
        © WDR
        Feels Like Hessen

        10.03.2022 | Feels Like Hessen | Design

        Eine App gegen das Vergessen

        Weltweit erinnern inzwischen 75.000 Stolpersteine vor Wohnhäusern an die NS-Opfer. Nun werden die verborgenen und tragischen Lebensgeschichten hinter den 15.000 kleinen Gedenktafeln in Nordrhein-Westfalen sichtbar. Die WDR-App „Stolpersteine NRW” vereint Bilder, Texte, Hörspiele und interaktive Karten zu einem einzigartigen digitalen Angebot. Beeindruckend sind die 200 gezeichneten Biografien, die von Illustratorinnen und Illustratoren der Kunsthochschule Kassel produziert wurden.

        THE VATRIX
        © THE VATRIX GmbH

        02.12.2021 | Im Gespräch | Games

        Steckbrief-Serie Games: THE VATRIX GmbH

        Für den geschäftsführenden Gesellschafter Ingo Söhngen von THE VATRIX ist Donkey Kong ein zeitloses Spiel – und die Rettung von Menschenleben während eines Krankenhausaufenthaltes eine Herzensangelegenheit. In dem Serious Game „Virtueller Room of Errors“ wird medizinischem Personal eine spielerische Variante der Schulung und Weiterbildung geboten.

        Tetramusicus
        © COSALUX
        Feels Like Hessen

        15.11.2021 | Feels Like Hessen | Games

        Dopamin und dope Beats

        Die Digitalagentur COSALUX aus Offenbach arbeitet zusammen mit dem MOMEM – Museum of Modern Electronic Music in Frankfurt an einem Serious Game, bei dem man spielerisch Techno Hymnen und House Banger erkunden, zerlegen und remixen kann. Der Blog-Artikel auf "Feels like Hessen" verrät mehr über das Game "Tetra Musicus". Das Spiel setzt auf innovatives, belohnendes Gamedesign, damit das Lernen spielerisch leicht von der Hand geht.