EduTecs GmbH
© Hüseyin Kayhan Acetler

Steckbrief-Serie HESSEN serious GAME: EduTecs

Manchmal kommen die besten Ideen mitten in der Nacht - und manchmal mitten in der Pandemie. Senouci Allam hat während der Corona-Krise das Start Up EduTecs GmbH gegründet. Im ersten Teil unserer Steckbrief-Serie HESSEN serious GAME stellt er seine App-Idee "EduToria" vor. Sie hilft bei der Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung. 

Seit wann gibt es Euch?

13.01.2021 

Wo ist der Hauptsitz Eures Unternehmens?

Fulda

Wie groß ist Euer Team?

8 Personen

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?

Um 5 Uhr aufstehen. Eine Runde Gassi mit unserem Hund „Seven“, Zeitung lesen und den ersten Espresso trinken. Anschließend ins Büro fahren und Feuer frei! Abends geht’s dann noch ins Fußballtraining.

Was macht die Games-Branche für Dich persönlich so spannend?

In der Games Branche ist einfach alles möglich. Technische und kreative Grenzen sind dazu da, um durchbrochen zu werden.

    »In der Games Branche ist einfach alles möglich. Technische und kreative Grenzen sind dazu da, um durchbrochen zu werden.«

    Senouci Allam

    Für welches Spiel/Projekt erhaltet ihr Fördermittel aus HESSEN serious GAME?

    Für die Entwicklung einer Lern-App für IHK-Ausbildungsberufe

    Was macht das Spiel aus?

    „Education meets Gaming“: Die App orientiert sich an dem aktuellen Informationsverhalten und nutzt die passenden modernen Kommunikationstools, um das Lernen effektiver zu machen. Dazu gehört auch, dass sie sich dem Alltags- und Lernrhythmus der Auszubildenden anpasst.

    Wer sollte das Spiel unbedingt kennen, wer ist die Zielgruppe?

    Junge Erwachsene, Schüler, Studenten und Berufseinsteiger und Auszubildende

    Zu welchem Thema würdest Du gerne als nächstes ein Spiel entwickeln?

    Selbstcoaching/Persönlichkeitsentwicklung

    Welches Klischee über Games kannst Du nicht mehr hören?

    „Spielen macht dumm…“

    Bitte vervollständige diesen Satz: Games und Verantwortung passen gut zusammen, weil...

    ...mit Hilfe der motivierenden Eigenschaften von Spielen Informationen, Wissen und Fähigkeiten ideal vermittelt werden können.


      Senouci Allam
      © Hüseyin Kayhan Acetler

      Senouci Allam

      Geschäftsführender Gesellschafter der EduTecs GmbH

      Senouci Allam hat Industriekaufmann gelernt und anschließend BWL für Mittelstandmanagement studiert. Mitten in der Corona-Krise hat er sich entschlossen, sein StartUp-Unternehmen EduTecs GmbH zu gründen. Dafür wird er meist früh morgens und spät in der Nacht kreativ - oder besonders auch beim Joggen. 


        EduTecs GmbH Logo

        EduTecs GmbH

        Die EduTecs GmbH ist ein frisches Startup-Unternehmen aus Fulda. Ursprüngliche Motivation der Neugründung ist die Entwicklung einer App, welche die Absolventinnen und Absolventen der IHK-Abschlussprüfung optimal auf diese vorbereiten soll.

        Veröffentlicht: 07.10.2021


        Ähnliche Beiträge

        Hand mit Smartphone
        © WDR
        Feels Like Hessen

        10.03.2022 | Feels Like Hessen | Design

        Eine App gegen das Vergessen

        Weltweit erinnern inzwischen 75.000 Stolpersteine vor Wohnhäusern an die NS-Opfer. Nun werden die verborgenen und tragischen Lebensgeschichten hinter den 15.000 kleinen Gedenktafeln in Nordrhein-Westfalen sichtbar. Die WDR-App „Stolpersteine NRW” vereint Bilder, Texte, Hörspiele und interaktive Karten zu einem einzigartigen digitalen Angebot. Beeindruckend sind die 200 gezeichneten Biografien, die von Illustratorinnen und Illustratoren der Kunsthochschule Kassel produziert wurden.

        THE VATRIX
        © THE VATRIX GmbH

        02.12.2021 | Im Gespräch | Games

        Steckbrief-Serie Games: THE VATRIX GmbH

        Für den geschäftsführenden Gesellschafter Ingo Söhngen von THE VATRIX ist Donkey Kong ein zeitloses Spiel – und die Rettung von Menschenleben während eines Krankenhausaufenthaltes eine Herzensangelegenheit. In dem Serious Game „Virtueller Room of Errors“ wird medizinischem Personal eine spielerische Variante der Schulung und Weiterbildung geboten.

        Gentlymad Studios
        © Gentlymad Studios

        25.11.2021 | Im Gespräch | Games

        Steckbrief-Serie Games: Gentlymad Studios

        Matthias Guntrum ist Hobbyschreiner und Mitgründer der Gentlymad Studios in Wiesbaden. Während Holz bei ihm analog verarbeitet wird, bastelt er mit seinem Team digital an „Endzone – A World Apart“, einem postapokalyptischen Survival-Aufbaustrategiespiel. Dass diese Thematik leider weniger fiktional ist, zeigen aktuelle Klimakatastrophen. Das Serious Game zeigt besonders gut, wie Games und Verantwortung zusammengehören.