Mood_News

News

Plakatwettbewerb für Designhochschulen zur Europawahl

Kampagnen-Wettbewerb mit dem primären Kommunikationsmedium 'Plakat' für Designhochschulen zur Wahl des Europäischen Parlaments 2024 mit der Zielgruppe Erstwählende.

Am 9. Juni 2024 ist Europawahl. Es ist das erste Mal, dass alle deutschen sowie anderen EU-Staatsbürgerinnen und -bürger, die in Deutschland ihren Wohnsitz haben, ab 16 Jahren wählen dürfen.

Aus diesem Anlass organisiert die Vertretung der Europäischen Kommission und Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland eine landesweite Plakatkampagne, die sich direkt an Erstwählende (16–21 Jahre) richtet. Die Zielrichtung ist klar, es geht darum, zu informieren, zur Diskussion anzuregen und Erstwählende zu motivieren, ihre demokratische Rolle in der EU wahrzunehmen und wählen zu gehen. Alleine in Deutschland gibt es etwa 1,4 Millionen Erstwählende.

Der Kampagnen-Wettbewerb zur Wahl des Europäischen Parlaments 2024 mit der Zielgruppe Erstwählende richtet sich an Studierende deutscher Designhochschulen und Universitäten. Primäres Kommunikationsmedium ist das physische Plakat; inhaltlich und hinsichtlich eingesetzter Medien (Fotografie, Illustration, Typografie, Malerei o.ä.) ist der Wettbewerb offen. Bis zu drei Motive können eingereicht werden. Eine Shortlist wird nach einem ersten Jury-Durchgang publiziert; es werden drei Prämierungen an Einzelne bzw. Gruppen verliehen. Mehr dazu sowie alle Teilnahmebedingungen auf der Wettbewerbs-Website. Einsendeschluss: 15. Januar 2024.

Weitere Informationen

Veröffentlicht: