Mood_News

News

Aus gamearea Hessen wird game Hessen

Die Mitglieder von gamearea Hessen haben sich auf ihrer Mitgliederversammlung in Frankfurt entschieden: Der bisherige Regionalverband der Games-Unternehmen in Hessen wird in seiner jetzigen Form aufgelöst und in die neue Regionalvertretung game Hessen überführt.

Mit diesem Schritt wollen sich die Games-Unternehmen in Hessen unter dem Dach des game – Verband der deutschen Games-Branche noch stärker für ihre Interessen gegenüber der Landespolitik einsetzen. Nach einer Umfrage unter den deutschen Games-Unternehmen zur politischen Unterstützung durch die einzelnen Regionen rangiert Hessen lediglich auf den hinteren Plätzen – trotz der ansonsten großen wirtschaftlichen Stärke des Bundeslandes. Als regionale Ansprechpersonen von game Hessen wurden die beiden bisherigen gamearea-Vorstände Claudia Stricker von playzo und Jan Klose von Deck13 gewählt. In einem nächsten Schritt lädt game Hessen alle Games-Unternehmen aus Hessen am 18. Januar 2024 zu einem Round Table in Frankfurt ein, um gemeinsam die zentralen politischen Forderungen der Branche festzulegen.

Weitere Informationen

Veröffentlicht: