KREATIVSTANDORT

Filmmarkt

Die hessische Filmwirtschaft erwirtschaftete mit rund 1.100 Unternehmen im Jahr 2019 in Hessen rund 890 Millionen Euro Umsatz. Knapp 2.100 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und rund 700 ausschließlich geringfügig Beschäftigte waren im Jahr 2020 in diesem Teilmarkt tätig. 

Die Filmbranche umfasst selbstständige Bühnen-, Film-, und TV-Künstler:innen, Film- und TV-Produktion, Nachbearbeitung / Filmtechnik, Filmverleih und -vertrieb, Kinos, den Einzelhandel mit bespielten Ton- und Bildträgern sowie Videotheken.

International hat sich Hessen insbesondere im Bereich der Filmnachbearbeitung (Postproduction) sowie der Bildbearbeitung (Visual Effects) profilieren können. Ihren Sitz in Frankfurt haben auch die Degeto Film GmbH der ARD und deutsche Niederlassungen internationaler Filmfirmen wie Universal Pictures. 

Am Film- und Medienstandort Hessen sind einige für die Branche zentrale Institutionen ansässig: das Deutsche Filminstitut & Filmmuseum, die Spitzenorganisation der Filmwirtschaft e. V. (SPIO), die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), die Filmbewertungsstelle, das Kuratorium junger deutscher Film, die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, das Filmhaus Frankfurt mit der Zeitschrift GRIP und die Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm e. V. / AG DOK. 

Die HessenFilm und Medien GmbH hat die Aufgabe, die kulturelle Innovationskraft und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit hessischer Filmschaffender zu stärken und zu fördern. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst vergibt jährlich den Hessischen Film- und Kinopreis. Zudem stärken das Film- und Kinobüro Hessen als eine Interessenvertretung hessischer Filmemacherinnen und Filmemacher, Filmtheater und Filmfestivals und das Filmhaus Frankfurt die Filmbranche im Rhein-Main-Gebiet. Vernetzung und Qualitätssteigerung für Ausbildung, Forschung und Produktion in den Medienberufen bietet die Hessische Film- und Medienakademie (hFMA). 

Insbesondere in der Rhein-Main-Region und in Kassel finden vielfältige Filmfestivals statt, zum Beispiel das LICHTER Filmfest, das Nippon Festival, das goEast Festival, »Remake. Frankfurter Frauen Film Tage« und das Kasseler Dokfest. Das Kreativfestival B3 Biennale des bewegten Bildes zeigt Filme, Videokunst, Computerspiele, Installationen und Virtual Reality internationaler Künstler und Kreativer. »die Seriale« in Gießen präsentiert internationale Webserien. Zur Filmkultur in Hessen tragen auch zahlreiche Programmkinos, Filmkunsttheater und kommunale Kinos bei.