Referenten

NODE entwickelt Formate zur Diskussion der digitalen Transformation unserer Gesellschaft. NODE fördert innovative und verantwortungsvolle Programmier- und Designpraxis, transdisziplinäre Kooperationen und den Dialog zwischen Kunst, Industrie und Wissenschaft.

Das Festival NODE Forum for Digital Arts ist ein internationaler Treffpunkt für kreative Programmierung und ein offene Plattform für Studierende, Künstler*innen, Entwickler*innen und die interessierte Öffentlichkeit.

https://www.nodeforum.org   

 

Slot:

  • Making Of: Future - Zukunft mit Code gestalten
    No Future? Wie die Zukunft der kreativen Branchen aussieht, entscheiden heute junge, kreative Programmierer*innen an der Schnittstelle zwischen Design, Kunst und Technik. In drei Vorträgen erfahrt ihr zum Beispiel, wie Roboter Lebensräume der Zukunft gestalten oder wie sich selbstfahrende Autos so fühlen. Drei kreative Vordenker*innen geben Einblick hinter die Kulissen ihrer Medienprojekte, schildern ihren Inspirations- und Schaffensprozess und erklären, wie Code unsere Zukunft gestaltet. Alle Speaker*innen sind innovative und kritische Gestalter*innen unserer Zukunft und visionäre Querdenker*innen der NODE-Community.

Referenten

Theron Burger

Mit einem Background in den Bereichen Behaviour/Interaction Design, Product Design, Elektronik und Software-Entwicklung wirkt Theron als Schnittstelle zwischen Designern, Programmierern und Ingenieuren und übernimmt die Rolle des "Technospeak" Übersetzers.

Er ist Mitbegründer einer Schule für Robotik in Kapstadt, Südafrika und eines Start-up-Unternehmens, das einen Arduino-ähnlichen Mikrocontroller für Entwicklungsländer baut. Theron arbeitet derzeit als Systemdesigner für Meso Digital Interiors und als Forscher für die Universität Hannover.

Maria Yablonina

Maria Yablonina ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Computational Design and Construction der Universität Stuttgart.

Mit einem starken Interesse an Robotik und digitalen Herstellungsmethoden, konzentriert sie sich derzeit auf die Erforschung potenzieller Fertigungstechniken, die durch die Einführung architekturspezifischer Roboterwerkzeuge für Konstruktion und Fertigung ermöglicht werden. Ihre Arbeit beinhaltet die Entwicklung von Hard- und Softwaretools sowie ergänzende Materialsysteme.

David Brüll

David Brüll ist ein Mediensystem-Designer, der disziplinübergreifend arbeitet und Konzepte der Mensch-Maschine-Interaktion, der Software-Technologien und der Kunst miteinander verbindet.

Er entwickelt Mixed-Reality-Narrative, neue Partizipations- und Dialogformate und neue Wege des Storytellings unter Einsatz modernster Technologien. Seine Arbeiten reichen von interaktiven Erlebniswelten und ortsspezifischen Medieninstallationen über Mixed Reality Bühnenbilder bis hin zu Konferenz- und Workshopkonzepten.

© 2018 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum