Referenten: gamearea-FRM

Die gamearea-frm e.V. versteht sich als Standortinitiative zur Förderung und Unterstützung der Entwicklung von digitaler Unterhaltung in der Region. Ziel ist, das Bewusstsein für die Games-Branche innerhalb der Region zu erhöhen und die Kommunikation untereinander und nach außen zu verbessern.

http://www.gamearea-frm.de

http://www.games-academy.de

https://www.h-da.de/hochschule/fachbereiche/media

Slots:

  • Projektorientiertes Lernen im Bereich Games
    Die moderne digitale Anwendungslandschaft stellt uns als Ausbilder vor die Herausforderung, mit den immer schnelleren und komplexen Veränderungen der Branche schrittzuhalten. Nur wenn wir uns flexibel auf die Veränderungen des Arbeitsmarktes im Bereich Games und Gamification einstellen und unser Lehrangebot darauf ausrichten, wird es uns gelingen, erfolgreich neue Fachkräfte in dieser Branche auszubilden. Um dies zu erreichen, gewinnt der Fokus auf eine projekt- und praxisorientierte Ausbildung immer mehr an Bedeutung.
  • Future Realities?
    Die Gestaltung, Nachbildung oder Projektion von Realitäten ist seit jeher Ausdruck und Thema von Kreativität und medialer Erfahrung in allen Lebensbereichen. In erweiterten, virtuellen oder augmentierten Wirklichkeiten entstehen prototypische Räume zur Erfahrung und zum Diskurs über die Kultur der Zukunft. Können die neuen Technologien und kreativen Gestaltungs-Ansätze dazu beitragen, die Komplexität und Möglichkeiten zukünftiger Realitäten erfassbar und erfahrbar zu machen?

Erik Staub, Games Academy Frankfurt

Kreativ-Industrie-Veteran mit mehr als 30 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Film, Werbung und Digitale Medien.

Prof. Tilmann Kohlhaase, Hochschule Darmstadt

Nach dem Studium von Film und Animation an der Kunstakademie Kassel gründete Tilmann Kohlhaase eine eigene Filmproduktionsfirma in Berlin. Zu den Genres seiner Arbeit gehören Life-Action, Dokumentarfilm, Stop-Motion, 2D-Animation, 3D-Computeranamnese, SFX. Er arbeitete an weiteren Filmen in den Bereichen Schreiben, Regie, Schnitt und Fotografie mit. Seit 1996 lehrt er auch Animation an der Filmhochschule Konrad Wolf in Potsdam Babelsberg. Seit 2004 hat er eine Professur für Animation und Spieleproduktion am Fachbereich Medien der Hochschule Darmstadt inne. Forschungsschwerpunkte sind "Non-Photo-Realistic Rendering", "X - Reality" und "Immersive Storytelling".

 

Prof. Carla Heinzel, Hochschule Darmstadt

Carla Heinzel ist Professorin für Technical Art for Animation and Games an der Hochschule Darmstadt. Sie studierte Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg und arbeitete nach ihrem Abschluss im Frühjahr 2004 in unterschiedlichen Bereichen der Visual-Effects-Produktion für Filme wie "Cloud Atlas", "2012" und "Lissi und der wilde Kaiser". Seit 2008 unterrichtet sie regelmäßig an Film- und Medien-Hochschulen im In- und Ausland, bis sie im Jahr 2014 ihre Leidenschaft für die Unterstützung junger Talente zu ihrem Hauptberuf machte.

© 2018 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum