THE ARTS+ – Future of Culture Festival

Das Kreativfestival THE ARTS+ findet vom 16. bis zum 20. Oktober 2019 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse und zum ersten Mal in Kooperation mit der B3 Biennale des bewegten Bildes statt.

THE ARTS+ Conference thematisiert den Umgang mit Intellectual Property sowie die Potenziale digitaler Technologien für Kunst und Kultur. Hier treffen sich die Entscheider aus der Kreativ- und Kulturwirtschaft und aus der Politik und Technologiebranche. Für Fachbesucher und Aussteller die ideale Gelegenheit zu netzwerken. Denn es ist eine Welt innerhalb der Welt der Frankfurter Buchmesse.

Hochkarätige Sprecher: Julia Stoschek (Kunstsammlerin), Bas Korsten (The Next Rembrandt), Carlo Ratti (MIT), Joachim Sauter (Medienkünstler), Jeff Jarvis (Autor 'What would Google do?')

Die Geschäftsstelle Kreativwirtschaft wird in Kooperation mit der FRM GmbH mit einem Stand in Halle 4.1 vertreten sein (Stand M37).

Mit Partnern aus der Kreativbranche bieten wir Ihnen Inspiration und Netzwerkgelegenheiten:

Das INM-Institut für Neue Medien Frankfurt präsentiert in Zusammenarbeit mit Scaner2go und Scalypso ein digitales 3D-Scan-Modell der Neuen Altstadt und des Römers in Frankfurt.
Preality: Genießen Sie regionalen Apfelwein gepaart mit einem virtuellen Erlebnis und lassen Sie sich nicht nur geschmacklich, sondern gleichzeitig auch optisch erfrischen. Geniessen Sie einen Drink mit aufgesetzter VR Brille, tauchen sie ab in eine andere Welt und erleben Sie das Zaubertrank-Gefühl.

 

 

 

Mittwoch, 16.10.19: NODE, Preality

Donnerstag, 17.10.19: Behavioural Design Camp, Deutscher Werkbund Hessen und Iconstorm, Preality

Donnerstag, 17.10.19, 17:30 Uhr: Empfang des Länderarbeitskreises Kultur- und Kreativwirtschaft (zur Anmeldung)

Freitag, 18.10.19: Serious Games, Institut für neue Medien (INM), Preality

Samstag 19.10.19: Institut für neue Medien (INM), Preality

Sonntag 20.10.19: Institut für neue Medien (INM), Preality

Serious Games: In "Balance Fit" steuert der Spieler eine Kugel durch ein Labyrinth zum markierten Ziel. "Balance Fit" wurde bereits in einem Seniorenheimen des Klinikums Darmstadt erfolgreich und mit wissenschaftlich nachgewiesenem Effekte eingesetzt.
Behavioural Design Camp: Verhalten gestalten! Methoden des Verhaltensdesigns wie Nudging werden sowohl von Unternehmen als auch zunehmend von Regierungen eingesetzt, um Einfluss auf das Verhalten von Menschen zu nehmen. Diese Anstöße (sog. Nudges) erfolgen mit den besten Absichten (z.B. Stromsparen) Aber wer entscheidet über den ethischen Kompass nach dem das passiert? Das diskutierte in diesem Jahr das zweite Behavioural Design Camp.
© 2019 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum