Hessen Design Competition - Die Preisträger*innen des hessischen Nachwuchswettbewerbes sind gekürt!

Im Rahmen der Nachwuchsförderung von Hessen Design ist der regionale HDC-Wettbewerb seit 2016 eine feste Größe in der hessischen Designwirtschaft. Bei der fünften Ausschreibung haben Hessen Design trotz der Covid-19 Einschränkungen 28 kreative Designentwürfe von insgesamt 35 jungen Talenten aus fünf Hochschulen und Berufsakademien erreicht. Der Wettbewerbsbeitrag wurde in den vier Kategorien Living, Mobilität, Outdoor und Kids eingereicht und schließlich am Mittwoch, den 22. April, einer Jurysitzung online präsentiert. Von den 12 nominierten Projekten wurden vier Preisträger*innen gekürt:

Jona Wentzler, Kunsthochschule Kassel, hat die Jury in der Rubrik Living überzeugt. Mit dem "Cold Drip 2020" erweitert er das kulinarische Inventar der Gastronomie um die Kaffeevariante Cold Brew.
Darius Zalzadeh, ebenfalls Student der KHK, hat in der Kategorie Kids überzeugt. Im Eames Stil hat er ein Schaukelpferd aus Formsperrholz entworfen, das nicht nur auf Kinder ab acht Monaten eine große Anziehungskraft ausübt.
Sopie Diers, Berufsakademie Hanau, überzeugte die Jury in der Rubrik Outdoor mit ihrem multifunktionalen 2-in-1 Konzept aus Fallschirmseide. Ob als Schlafsackinlett oder Hängematte für eine kurze Pause zwischendurch: der "Banana Swing" macht es möglich.
Auch Jonas Nitsch, HfG Offenbach, überzeugt in der Kategorie Living. Sein Regalentwurf "Klick-Klack" ist nicht nur hochfunktional, sondern ermöglicht zudem einen Aufbau ganz ohne Werkzeug.

Weitere Informationen

© 2020 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum