Drei Kreativunternehmen aus Hessen erhalten Auszeichnung der Bundesregierung

Die Bundesregierung zeichnet 32 Unternehmen mit dem Titel „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ aus. Zu den Titelträgern gehören auch die Unternehmen DarkDirndl, Floating Office und TimeLeap VR aus Hessen.

Die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ wird einmal im Jahr an kreative Unternehmen vergeben, die mit ihren Ideen die Welt besser machen. In diesem Jahr arbeiten mehr als 50 Prozent der Projekte an der Schnittstelle von Kultur- und Kreativwirtschaft und anderen Bereichen. Dies zeigt, dass die Branche auch Gesundheit oder Ernährung neu denken kann, dass sie im Bereich Social Entrepreneurship oder Nachhaltigkeit Innovationen hervorbringt und unsere Gesellschaft maßgeblich prägt.

„Ich beglückwünsche die diesjährigen Kultur- und Kreativpiloten und wünsche ihnen viel Erfolg. Ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert, wie kreativ Deutschlands Köpfe sind. Mit der Auszeichnung wird den Unternehmerinnen und Unternehmern nicht nur Hilfe bei der Entwicklung gegeben, sondern es werden so auch wertvolle Erfahrungen durch das Mentoring-Programm weitergegeben“, so Brigitte Zypries.

Die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie und langjährige Schirmherrin der Auszeichnung überreicht den Titelträgern am 1. Dezember ihre Bordkarte zum Check-In ihrer Reise als Kreativpiloten. Denn die Titelträger nehmen an einem einjährigen Mentoring-Programm mit Workshops, Coachings und „Peer Learning“ im Netzwerk teil. Ziel ist es, die Teams in ihrer unternehmerischen Professionalisierung zu begleiten und ihnen die Chance zu geben, ihre persönliche Entwicklung zu entfalten.

Die offizielle und feierliche Titelverleihung findet 2018 in Berlin statt.

Bilder zu den diesjährigen Titelträgern gibt es ab 1. Dezember hier:

http://kultur-kreativpiloten.de/titeltraeger

Titelträger aus Hessen:

DARK DIRNDL Mehr als nur Kleidung

Seit 2017 ist die Ehe für alle da. Tradition trifft auf ein neues Lebensgefühl. Dr. Nicole Friedersdorf von DarkDirndl hat das erkannt und kreierte die Modelinie mothers(b)pride, für die die Hochzeitsgarderoben homosexueller Paare aus den Stoffen der mütterlichen Brautkleider genäht werden. Sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht, möchte Menschen faszinieren und ins Staunen versetzen. Seit über 6 Jahren fertigen Nicole und ihr Team authentische historische Bekleidung sowie Kostüme für Museen, Events, TV, Bühne und Travestie. Seit mehreren Jahren veranstaltet DarkDirndl zudem Ausstellungen unter dem Motto: „Story behind the dress“, bei denen Gemälde zum Leben erweckt werden, indem die Kleidung auf den Bildern reproduziert wird und Schauspieler dazu live und filmisch agieren. „DarkDirndl soll sich als Marke für außergewöhnliche Mode und Kostüme etablieren – weltweit, jedoch mit einer deutschen Produktion. Denn wir glauben an den Standort und an die Qualität, die hier möglich ist.“ Büdingen, Hessen Team: Dr. Nicole Friedersdorf
www.darkdirndl.com

FLOATING OFFICE

Der Schreibtisch der Zukunft Wie wollen wir arbeiten? Was zunächst nach einer praktischen Frage klingt, ist mittlerweile zur Identitätssuche geworden. Coworking Space, Home-Office oder ganz mobil? Das Team von Floating Office hat erkannt, dass wir im Leben flexibel sein wollen und hat einen eigenen Trend erschaffen: den schwebenden Schreibtisch. Was der alles kann? Er ist per App stufenlos verstellbar und innerhalb von Sekunden bis an die Decke eingefahren. So ist mehr Platz da. Für ein Mini-Golf-Turnier in der Mittagspause, eine After-Work-Party oder einfach, um die Arbeit aus dem Sichtfeld verschwinden zu lassen. Das Floating Office merkt sich sogar die persönliche Arbeitshöhe und kann verschiedene Arbeitsplätze verwalten und reservieren. Willkommen in der Zukunft! „Mit innovativen Produkten möchten wir das Büro von morgen auf den Kopf stellen und das Arbeiten kreativer gestalten - das Floating Office ist dabei nur der Anfang einer spannenden Reise.“ Darmstadt, Hessen Team: Sigrid Whitmore, Dominik Stetter, Philipp Overath, Florian von Heißen
www.floating-office.info

TIMELEAP VR Kunstwerke in Virtual Reality

TimeLeapVR macht Kunst erlebbar. Plötzlich flaniert der Betrachter selbst durch Boschs Garten der Lüste oder schaut mit Caspar David Friedrich vom Rügener Kreidefelsen hinaus aufs Meer und wird, als stiege er durch den Rahmen direkt in das Bild, Teil der Szenerie. Mit Hilfe von Virtual Reality hauchen Julian Hölgert, Michael Gödde und Carolin Wedler historischen Kunstwerken Leben ein. Sie machen die Geschichte im Meisterwerk erfahrbar – interaktiv, immersiv und informativ. Wie das funktioniert? Gut recherchiertes Kunstwissen, durch und durch spannendes Storytelling kombiniert mit einer innovativen technischen Umsetzung. Dadurch lassen sich die Hintergründe der Kunstwerke erleben und geschichtliche Zusammenhänge besser begreifen. Der nächste Museumsbesuch wird eine Reise. Durch die Zeit, die Welt, zu fremde Kulturen und epischen Ereignissen. „Die Auszeichnung als Kultur- und Kreativpiloten eröffnet uns nicht nur einen direkteren Zugang zu einem ausgesuchten, kreativen Netzwerk, sondern auch tolle Gelegenheiten zur kreativen Zusammenarbeit mit Kulturinstitutionen.“ Frankfurt a. M., Hessen Team: Michael Gödde, Julian Hölgert, Carolin Wedler www.timeleapvr.de 

© 2016 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum