The Frankfurt Art Experience

Das Kunstwochenende feiert vom 6. bis zum 8. September 2019 Premiere.

Zum Jubiläum des diesjährigen Saisonstarts der Frankfurter Galerien, wird es neben den über 50 Ausstellungseröffnungen auch die Sonderausstellung „GEMEINSAM! 25 Jahre Saisonstart der Frankfurter Galerien“ geben, die mit Dokumenten, Plakaten, Fotografien und Erinnerungsstücken ein lebendiges Kapitel der jüngeren Frankfurter Kunstgeschichte beleuchtet. Darüber hinaus bieten die Galerien an diesem Wochenende ein reichhaltiges Vermittlungsprogramm in Form von etwa 30 Führungen durch alle Ausstellungen an. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Wirtschaftsdezernent Markus Frank freut sich sehr auf die Erstausgabe von The Frankfurt Art Experience, die maßgeblich aus Mitteln der Tourismusabgabe finanziert wird: „The Frankfurt Art Experience ist eine wunderbare Chance, neue Seiten unserer Stadt zu präsentieren, die überraschend, außergewöhnlich und anziehend sind. Dieses Projekt wird Strahlkraft entwickeln und gezielt die reisefreudigen Kunstinteressenten aus aller Welt auf unsere Stadt aufmerksam machen. Für Stadt und Region bieten wir ein tolles Event, das unsere Stadt aus einer neuen Perspektive zeigt. Kunst und Kultur sind ein Wirtschaftsfaktor, den es zu fördern gilt."

Für die Umsetzung der Frankfurt Art Experience ist die Kommunikationsagentur Urban Media Projekt aus Offenbach als Projektträger verantwortlich. Tristan Lorenz fungiert als Curatorial Lead und ist Sprecher der IG Galerien Frankfurt, deren Saisonstart mit mehr als 50 Ausstellern in Deutschland einmalig ist.

Im Flare of Frankfurt findet auf 1500 Quadratmetern erstmals die paper positions frankfurt statt. Kristian Jarmuschek, Direktor der ursprünglich aus Berlin kommenden Kunstmesse, ist vom Standort Frankfurt überzeugt: “Der rege Zuspruch und das überregionale Interesse der Galerien an der ersten paper positions frankfurt hat uns gefreut. Wir haben aus dem Stand 40 teilnehmende Galerien, die eine Hälfte aus Frankfurt, die andere aus dem gesamten Bundesgebiet und der Schweiz.” Das habe sie zugleich bestärkt, dass es ein großes Interesse für eine Kunstmesse in Frankfurt gebe.

Weitere Informationen

© 2019 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum