Pilotprojekt i-Portunus: EU fördert Auslandsaufenthalte von Künstlern

Die EU möchte dazu beitragen, dass mehr darstellende und bildende Künstler in andere europäische Länder reisen, dort arbeiten, sich mit anderen Künstlern austauschen oder ihre Werke dort ausstellen. Mit insgesamt 1 Million Euro fördert sie solche Aufenthalte von 15 bis 85 Tagen über das Pilotprojekt i-Portunus. Die erste Bewerbungsrunde wurde gerade abgeschlossen, die nächste endet am 24. Juni. Bis September wird es noch eine weitere geben. 2020 sollen für das Austauschprogramm laut EU-Kommission dann 1,5 Millionen Euro bereitstehen. Ab 2021 soll die Mobilitätsmaßnahme fester Bestandteil des Programms „Kreatives Europa“ sein.

Weitere Informationen

© 2019 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum