Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen

Förderaufruf für kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen gestartet

Mit dem neuen Innovationsprogramm für Geschäftsmodelle und Pionierlösungen (IGP) erweitert das BMWi den Fokus seiner Innovationsförderung auf marktnahe nichttechnische Innovationen. Dabei können bei den vom IGP unterstützten Innovationsprojekten und -netzwerken zwar neue Technologien eine große Rolle spielen – sie müssen dies allerdings nicht zwingend; wichtig ist vielmehr die Neuartigkeit der Problemlösung. Damit eröffnet das IGP einer großen Bandbreite an neuen Ideen in verschiedenen Zukunftsfeldern Realisierungschancen.

Drei thematische Ausschreibungsrunden adressieren jeweils bestimmte Bereiche. Der erste Förderaufruf zielte auf digitale und datengetriebene Innovationen, aktuell stehen kultur- und kreativwirtschaftliche Innovationen im Fokus, im Herbst folgt ein dritter Förderaufruf zu Innovationen im Bereich Bildung und Informationszugang mit hohem „social impact“.

Der Förderaufruf für kultur- und kreativwirtschaftliche Geschäftsmodelle und Pionierlösungen ist gestartet: Bis zum 11. August 2020 (15:00 Uhr) können Skizzen im Teilnahmewettbewerb eingereicht werden.

Zum Interview mit Stefan Schnorr, BMWi

© 2020 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum