Hessischer Staatspreis für Universelles Design verliehen

Die Gewinner des Hessischen Staatspreises für Universelles Design 2018 stehen fest. In Anwesenheit von Staatssekretär Dr. Martin J. Worms vom Hessischen Ministerium der Finanzen wurden gestern Abend im feierlichen Rahmen die Preise und Ehrungen überreicht. Zu dem Preis waren Unternehmen mit Sitz in Hessen sowie bundesweit Studierende und Absolventen von Hochschulen mit gestalterischen Studiengängen aufgerufen.

Bei den Einreichungen der Unternehmen überzeugten das für alle Fahrzeugtypen geeignete Handbediengerät Multima®EVO des Fahrhilfen-Herstellers Petri + Lehr sowie die Lifttreppe Flex Step des Treppenlifthersteller LIFTUP A/S vertreten durch die CAMA Lift GmbH. Über Anerkennungen durften sich das Frankfurter Historische Museum für sein inklusives Museumskonzept, der Komplettduschen-Hersteller Roth Werke für eine barrierefreie Dusche, der hessische Anbieter von Inklusionshilfen Gripability, Eva Lorey Innenarchitektur für den Umbau eines Bads sowie die Arge „Bunsenstraße“ vertreten durch das Architektenbüro HHS PLANER + ARCHITEKTEN AG für eine Flüchtlingsunterkunft freuen.

Weitere Informationen

© 2018 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum