Das „Hafentor“ als kreatives Vorzeigeobjekt

Das historische Hanauer Hafentor wird sich in den kommenden Jahren zum innovativen Quartierszentrum und einem Vorzeigeobjekt für die Kreativwirtschaft entwickeln. Die Grundlage dafür schafft die Aufnahme des Areals samt der angrenzenden Anna-Siedlung in das Bund-Land-Förderungsprogramm „Soziale Stadt“ im Jahr 2018. Der erste Förderbescheid über rund 500.000 Euro liegt bereits vor. Die Stadt selbst muss sich mit 56.000 Euro beteiligen und kann nun weitere neun Jahre lang für konkrete Maßnahmen Fördermittel beantragen.

„Am Hafentor wollen wir jetzt unter anderem die Schaffung eines lebendigen Kreativ- und Kulturstandorts, dessen Ideengeber die Baugesellschaft Hanau war, unterstützen, mit positiven Auswirkungen auf das Quartier und die Gesamtstadt, aber auch mit Strahlkraft in die Region. Das Gebäude bietet hierfür durch seine Hufeisenform um den Hafenplatz die idealen Voraussetzungen und ergänzt die im Zuge des Stadtumbaus herausgearbeitete Achse der innerstädtischen Plätze um einen weiteren attraktiven Standort“, hebt der Oberbürgermeister Claus Kaminsky hervor.

Weitere Informationen

© 2019 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum