Werbung

Der umsatzstärkste Teilmarkt der erwerbswirtschaftlich orientierten Kultur- und Kreativwirtschaft in Hessen ist die Werbung mit rund 4,1 Mrd. Euro Umsatz und 2.700 Unternehmen (2016). Gut 23.900 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und rund 7.500 ausschließlich geringfügig Beschäftigte waren im Jahr 2017 im Bereich der Werbung tätig. Hinzu kommen freiberufliche Publizisten, die in der Künstlersozialkasse in der Kategorie "Wort" erfasst werden, anteilig gut 1.100 Personen im Jahr 2017.

Werbedesigner und Kommunikationsagenturen sind eine innerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft stark vernetzte Branche und vor allem in den Metropolen zu Hause. In Hessen zeichnet sich insbesondere die Rhein-Main-Region durch große, deutschlandweit und international tätige Agenturen aus. Sie weist darüber hinaus – als potenzielle Auftraggeber für Kommunikationsdienstleistungen – eine hohe Unternehmensdichte und eine große Anzahl von Niederlassungen internationaler Unternehmen aus den Bereichen Automobilindustrie, Chemie und Pharma sowie Finanzwirtschaft auf, die ihre Markenkampagnen hier entwickeln lassen. In der Rhein-Main-Region sind alle Disziplinen der Werbebranche vertreten, insbesondere die Wachstumsdisziplinen Onlinewerbung und digitale Werbung, aber auch die Werbefilmindustrie. International tätige Agenturen sind hier ansässig sowie zahlreiche Branchenverbände wie der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA), die Gesellschaft Public Relations Agenturen e. V. (GPRA) und der Marketing Club ihren Sitz in der Rhein-Main-Region. Der deutsche Werbefilmpreis wurde mehrfach in Frankfurt verliehen. Seit 2012 findet die Preisverleihung des GWA Effie, des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen (GWA) in Frankfurt statt.

 

 

© 2018 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum