Literatur

Quelle: Frankfurter Buchmesse

Hessen ist ein Literaturland! Zum hessischen Buchmarkt zählen über 220 Buchverlage in Hessen, darunter so namhafte Häuser wie der Fischer Verlag, der Campus Verlag, der Schöffling Verlag, der Stroemfeld Verlag, der Societäts-Verlag oder der Deutsche Fachverlag, der Brockhaus-Verlag und der DG-Verlag. Der Buchmarkt erzielte im Jahr 2014 mit knapp 1.300 Unternehmen rund 620 Mio. Euro Umsatz in Hessen. Knapp 4.500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und knapp 1.200 ausschließlich geringfügig Beschäftigte waren 2014 in diesem Teilmarkt tätig.

International bekannteste Veranstaltung am Verlagsstandort Frankfurt ist die jährlich stattfindende Frankfurter Buchmesse, auf der jedes Jahr auch der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels vergeben wird. Sie ist die größte und die älteste Buchmesse der Welt und bei internationalen Lizenzgeschäften und Verwertungsrechtenhandel die wichtigste Branchenplattform für Agenten und Verlage.

Die Stiftung Buchkunst mit Sitz in Frankfurt veranstaltet jedes Jahr den Wettbewerb "Die schönsten deutschen Bücher". Eine unabhängige Fachjury beurteilt Satz, Bild, Druck, Einband sowie Buchkonzeption und -gestaltung. Der Börsenverein des deutschen Buchhandels bezog Anfang des Jahres 2012 seinen neuen Sitz im Haus des Buches in Frankfurt. Zudem bereichern Institutionen wie das Literaturhaus Frankfurt und diverse Festivals wie beispielsweise die Lyriktage LiteraTurm, das Rheingau Literatur Festival, Frankfurt liest ein Buch und Poetry Slams das Angebot der Literaturlandschaft in Hessen.

In Darmstadt sitzt die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, die sich der Pflege der deutschen Literatur und Sprache verschrieben hat und u.a. den Georg-Büchner-Preise vergibt und das deutsche P.E.N.-Zentrum, das sich um den Schutz der Literatur vor Rassen- Klassen- und Völkerhass einsetzt, in Wiesbaden die Gesellschaft für Deutsche Sprache (GfdS). Zu den hessischen Bibliotheken gehören neben zahlreichen Universitätsbibliotheken und der Hessischen Landesbibliothek in Wiesbaden auch die Deutsche Nationalbibliothek, das zentrale Archiv des deutschsprachigen Raumes mit Sitz in Frankfurt.

Der mediacampus frankfurt ist die zentrale Aus- und Weiterbildungseinrichtung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Hier wird der erste berufsbegleitende Bachelor-Studiengang der Buchbranche gemeinsam mit der School of Management and Innovation (SMI) der Steinbeis-Hochschule Berlin angeboten.

Literaturcluster FrankfurtRheinMain

© 2016 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum