3. Handlungsfeld "Kreative Freiräume / preisgünstige Räume für Kreative"

 

Ziel

Für die Kreativwirtschaft bezahlbaren Raum und kreative Freiräume schaffen, die Sichtbarkeit der Branche erhöhen.

Ausgangslage

  • Die Kreativbranche leidet unter dem knappen und teuren Raumangebot im Ballungsraum.
  • Kreativer Freiraum soll die Bedingungen für kreatives Arbeiten in Hessen verbessern.
  • Es geht auch darum, Subkultur zuzulassen und die Sichtbarkeit der Branche zu verbessern.
  • Förderung von Bottom-up-Netzwerken und Festivals, die nicht Mainstream sind, um Subkultur zu ermöglichen.

Maßnahmen
Läuft:

Neu:

  • Kreativ-Raumberatung Hessen: Ein Ansprechpartner des Landes unterstützt Kommunen und Kreativinitiativen bei der Realisierung preisgünstiger Raumnutzungskonzepte. Aufgabe ist insbesondere der Dialog mit öffentlicher Liegenschaftsverwaltung.
  • Die Gründung branchenübergreifender Kreativzentren (Stichwort: Fintech, Gamification) wird unterstützt.

 

 

© 2016 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum