Start der Bewerbungsphase für den 15. Hessischen Gründerpreis

Bereits seit 15 Jahren wird der Hessische Gründerpreis an erfolgreiche Gründer und Jungunternehmer in den drei Kategorien innovative Geschäftsidee, mutige Gründung sowie geschaffene Arbeitsplätze verliehen. Noch bis zum 21. August könnt ihr euch für die diesjährige Staffel bewerben. Der ehemalige Sieger Dr. Robert Lokaiczyk, Gründer und Geschäftsführer von „wer denkt was GmbH“, ermutigt junge Unternehmensgründer sich zu bewerben. Er bestätigt, dass der Preis wie ein Qualitätssiegel für sein Unternehmen wirkte und somit großen Kunden das Vertrauen und die Sicherheit gab mit ihm zusammenzuarbeiten.

 

Eure Bewerbung

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Der Hauptsitz des Unternehmens muss in Hessen sein.
  • Euer Unternehmen ist nicht länger als fünf Jahre (2012-2016) erfolgreich auf dem Markt.
  • Gründer dürfen nicht von staatlichen Mitteln angewiesen sein.

 

Geschäftskonzepte oder Gründungsideen werden nicht ausgezeichnet. Bewertungskriterien sind neben den Geschäftszahlen, vor allem die Qualität der geschaffenen Arbeitsplätze. 

 

Der Preis

Der Hessische Gründerpreis ist nicht mit Geld- oder Sachpreisen dotiert. Der Mehrwert ergibt sich aus den Trainings, den hochwertigen Netzwerkmöglichkeiten und der großen medialen Aufmerksamkeit für die Preisträger. Die Halbfinalisten und Sieger werden in die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Hessischen Gründertage einbezogen. Dadurch erhalten sie eine Bühne und steigern ihren Bekanntheitsgrad. 

Weitere Informationen gibt es hier.

Die Bewerbungsunterlagen findest du online

© 2016 Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung     Home  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum